Heines Sicherheitstechnik

Einbruchmeldeanlagen

 

Einbruchmeldeanlagen ( EMA ) dienen zum Schutz vor Einbruch auf verschiedene Arten.

 

Eine Einbruchmeldeanlage schreckt den Einbrecher erst mal ab.

In einem Wohngebiet stehen viele Häuser.

Der Einbrecher wird sich bestimmt überlegen ob er in ein geschütztes Objekt einsteigt

oder ein Objekt das daneben steht und nicht geschützt ist.

Das Risiko erwischt zu werden ist bei einem geschützten Objekt um ein vielfaches höher.

Viele Leute vertreten den Standpunkt, dass Einbrecher gerade in Objekte einbrechen

die mit einer EMA geschützt sind, weil sie dort höhere Werte vermuten.

Diese Annahme stammt noch aus der Zeit, in der die Installation einer EMA durch

teure Geräte und hohen Aufwand nur für Leute erschwinglich waren,

die über ein großes Vermögen verfügten.

 

Die Kosten für eine EMA sind mittlerweile für jeden erschwinglich

und liegen für die komplette Absicherung eines Hauses, je nach Größe und Ausstattung

zwischen 2.000,-- € und 4.000,-- €.

Die genaue Summe kann man vor Ort natürlich besser abschätzen.

 

Dies wissen auch die Einbrecher und wählen deshalb die Objekte

nach ganz anderen Merkmalen aus.

 

 

Außerdem signalisiert die EMA einen Einbruch oder einen Einbruchsversuch.

Dies ist nützlich dafür den Schaden so gering wie möglich zu halten

und es lässt einen ruhiger schlafen.

Denn wer möchte schon mitten in der Nacht einen Einbrecher oder Schlimmeres

neben seinem oder dem Bett von Familienangehörigen stehen haben ?

 

Dann schon lieber von einer lauten Sirene geweckt werden,

in der Hoffnung das jemand darauf aufmerksam wird, die Sirene den Eindringling verjagt

oder man selber noch Zeit hat einen Notruf per Telefon abzusetzen.

Selbst wenn man diese Zeit dafür nutzt sich vorzubereiten oder sich zu bewaffnen,

ist diese Vorwarnung sehr wichtig.

 

Zuverlässigkeit und Fehlalarme ist ein häufiges Argument für Skeptiker.

Dazu kann ich aus meiner 22-jährigen Erfahrung mit EMA´s folgendes bemerken:

Eine EMA die individuell auf die Bedürfnisse des Betreibers zugeschnitten ist,

verursacht deshalb keine Fehlalarme, weil sie komplett dem Lebensrhythmus angepasst ist.

Die von mir installierte Technik ist so ausgereift und hochwertig,

dass ein technisches Versagen sehr unwahrscheinlich ist.

 

Über eine mechanische Sicherung seines Eigentums sei noch folgendes gesagt.

Wenn man Einbrecher 100 % ig an einem Eindringen hindern will,

muß man sein Haus in eine Festung verwandeln

und dann ist ein 100 % iger Schutz immer noch nicht gegeben.

Mechanische Sicherungen machen bestimmt in vielen Fällen Sinn,

besonders in Verbindung mit Meldeanlagen.

Aber ob ich eine Haustür mit einem einfachen oder einem fünffachen Riegel absichere,

ist in den vielen Fällen vollkommen egal.

Nur eine vernünftige Kombination verschiedener Schutzmaßnahmen

bringen den gewünschten Erfolg.

 

Für weitere Informationen möchte ich Sie bitten
mich per E-Mail zu kontaktieren.

Die Firma Heines Sicherheitstechnik verbaut hochwertige Bauteile
der Firma Sonax – Alarm.







Zurück zur Homepage